Maerki Baumann baut Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter aus

Maerki Baumann baut Dienstleistungen für externe Vermögensverwalter aus

Kerngeschäft EVV-Betreuung

Die Betreuung externer Vermögensverwalter (EVV) und deren Kunden zählt bei Maerki Baumann seit 15 Jahren zum Kerngeschäft. Das EVV-Team unter der Leitung von Christoph Schnellmann legt grossen Wert auf eine partnerschaftliche, pragmatische und effiziente Zusammenarbeit. Die überschaubare Unternehmensgrösse schafft dabei die Voraussetzung, um auf die individuellen Bedürfnisse der EVV eingehen zu können.

Das Geschäft mit externen Vermögensverwaltern zählt auch in Zukunft zum Kerngeschäft von Maerki Baumann. So hat die Bank das Geschäftsfeld jüngst weiter ausgebaut. Den EVV steht nun zusätzlich am Standort in Lugano ein erfahrenes EVV-Team unter der Leitung von Sergej Mancastroppa zur Verfügung.

Dienstleistungen

Das Dienstleistungsangebot richtet sich konsequent an den Bedürfnissen der externen Vermögensverwalter und deren Kunden aus. Es umfasst folgende Dienstleistungen:

  • Umfassende und persönliche Betreuung
  • Depotbankfunktion für EVV-Kunden
  • Weltweiter Handel von Wertschriften, Devisen, Edelmetallen und Anlagefonds
  • Zahlungsverkehr und Treuhandanlagen
  • Periodisches Reporting, Vermögensaufstellungen etc.
  • Unterstützung durch interne Fachspezialisten (z. B. Anlagen, Recht, Regulierung)
  • Zugang zum breiten Netzwerk externer Fachspezialisten

Maerki Baumann betreut externe Vermögensverwalter gerne im persönlichen Gespräch, über Telefon oder ihre E-Banking-Lösung.

Maerki Baumann & Co. AG

Die Privatbank Maerki Baumann & Co. AG wurde 1932 in Zürich gegründet. Sie konzentriert sich auf ihre Kernkompetenzen in der Betreuung externer Vermögensverwalter sowie in der Anlageberatung und Vermögensverwaltung. Sie verwaltet derzeit rund CHF 6.5 Mia. an Kundenvermögen.

 

Das unabhängige, nicht börsenkotierte Familienunternehmen braucht keine unan-gemessenen Risiken zur Generierung übertriebener Renditen einzugehen. Die hohe Bedeutung der Sicherheit zeigt sich in der konservativen Unternehmensführung und der sehr soliden Eigenkapitalbasis («Tier 1 Ratio»: 25.7%).

top