Devisenkommentar

Devisenkommentar

Der Devisenkommentar wird regelmässig publiziert und umfasst unsere Markteinschätzung für die fünf wichtigsten Währungspaare plus Kryptowährungen.

Telefon: +41 44 286 25 25
E-Mail: devisen@maerki-baumann.ch

Wichtige Hinweise

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich die nachstehenden Deviseneinschätzungen ausschliesslich an Personen mit Domizil Schweiz richten. Zudem bitten wir den Leser, stets folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

Erstellungsdatum: 9. April 2021, 8.15 Uhr

EUR/USD 1,1905 – Tendenz: neutral

Der EUR/USD hat gestern nach schwachen US-Arbeitsmarktdaten etwas zugelegt.  Die Gemeinschaftswährung wird aktuell bei 1,1905 gehandelt. Schwächer als erwartet ausgefallene Zahlen vom US-Arbeitsmarkt lasteten etwas auf dem USD. In den Vereinigten Staaten war die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gestiegen, Analysten hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet. Der unerwartete Anstieg der Anträge zeigt, dass der Arbeitsmarkt noch einen langen Weg vor sich hat. In der grössten Volkswirtschaft der Welt sind während der Pandemie Millionen von Arbeitsplätzen weggefallen. Die rasch fortschreitenden Impfungen und die Lockerungen von Corona-Beschränkungen dürften sich jedoch in den nächsten Wochen tendenziell positiv auf den Jobmarkt auswirken.


Der EUR wurde zudem etwas durch starke Konjunkturdaten aus Deutschland gestützt. Steigende Aufträge für die deutsche Industrie nähren die Hoffnung auf einen kräftigen Konjunkturaufschwung trotz der Corona-Pandemie. Die Aufträge legten den zweiten Monat in Folge zu. Die exportorientierten Maschinenbauer verzeichneten im Vorjahresvergleich sogar den stärksten Zuwachs seit 2018.


Die technischen Indikatoren setzen wir, solange der Kurs oberhalb der 1,18-Marke bleibt, auf neutral. Nächstes Kursziel wird bei 1,1940 sein. Oben sehen wir einen grossen Widerstand weiterhin bei 1,2000. Unten dürfte bei 1,1700 eine grosse Unterstützung sein. Trading-Range: 1,1700-1,1940.

Widerstände 1,1880 1,1940
Unterstützungen 1,1800 1,1700

EUR/CHF 1,1010 – Tendenz: 

Leicht schwächer als gestern zeigt sich heute der EUR/CHF. Aktuell wird die Gemeinschaftswährung bei 1,1010 umgesetzt. Wir nähern uns wieder der wichtigen Unterstützungsmarke von 1,1000. Der CHF (gilt als sicherer Hafen für Anleger) wird seit einigen Tagen wieder gefragt.


Die technischen Indikatoren zeigen, solange wir oberhalb der 1,10-Marke bleiben, weiterhin nach oben. Oben erwarten wir den nächsten Widerstand bei 1,1140 und 1,1180. Mit weiteren Korrekturen nach unten bis auf 1,0950 muss man jederzeit rechnen. Ein Durchbruch unten bei 1,0850 würde die Indikatoren auf negativ drehen. Trading-Range: 1,0950-1,1180.

Widerstände 1,1080 1,1110
Unterstützungen 1,1000 1,0950

USD/CHF 0,9290 – Tendenz: neutral

Die aktuelle kurzfristige USD-Schwäche hält weiterhin an. Aktuell steht der Kurs knapp unter der 0,93-Marke bei 0,9290. Der USD hat seit Anfang Woche gegenüber dem CHF über 1,6 % verloren. 

Die technischen Indikatoren haben auf neutral gedreht. Erst bei einem Durchbruch oben bei 0,9440 dürften diese wieder auf positiv drehen. Unten dürfte weiterhin bei 0,9000 eine wichtige Unterstützung sein. Trading-Range: 0,9250-0,9440.

Widerstände 0,9310 0,9350
Unterstützungen 0,9240 0,9190

USD/JPY 109,40 – Tendenz: 

Etwas schwächer, aktuell bei 109,40, zeigt sich heute gegenüber gestern der USD/JPY. Der Kurs dürfte sich auf diesen niedrigen Niveaus zwischen 109,00 und 110,50 halten. Die aktuelle USD-Schwäche treibt den JPY der auch zur sicheren Währung gilt, nach oben.

 
Die technischen Indikatoren zeigen solange wir über der 109-Marke bleiben, weiterhin nach oben, Kursziel 111,00. Bei 109,00 dürfte das Währungspaar unten auf grosse Unterstützung stossen. Trading-Range: 109,00-111,00.
 

Widerstände 110,50 111,00
Unterstützungen 109,40 109,00

GBP/USD 1,3730 – Tendenz: neutral

Weiter nach unten geht es beim GBP/USD! Der Kurs des GBP/USD fiel bis knapp an die 1,37-Marke. Aktuell steht der Kurs bei 1,3730. Bei 1,3700 sehen wir eine grosse Unterstützung, sollte diese Marke auch noch durchbrochen werden, würden die technischen Indikatoren auf negativ drehen und tiefer Kurse avisieren. Oben bleibt der grosse Widerstand bei 1,4000. Trading-Range: 1,3670-1,4000.

Widerstände 1,3850 1,3900
Unterstützungen 1,3700 1,3670

Wer verbirgt sich hinter der Ethereum (Ether) Technologie?

Neben Bitcoin ist Ether wohl die bekannteste Kryptowährunge weltweit. 


Neben dem Bitcoin ist Ethereum die wohl zweitwichtigste Kryptowährung auf dem Markt, nach Handelsvolumen liegt sie seit Jahren klar auf dem zweiten Rang nach BTC. Laut CoinMarketCap weist derzeit nur Bitcoin eine höhere Marktkapitalisierung auf. Eigentlich nennt sich die mit der Ethereum-Plattform verbundene Kryptowährung jedoch Ether. Doch wer steckt hinter dieser Digitalwährung? Und was hebt Ethereum von den anderen Währungen ab?


Die Ethereum Fondation


Die Ethereum Foundation wurde 2014 im Schweizer Crypto-Valley Zug gegründet. Das Ziel der gemeinnützigen Organisation ist es, die Forschung und Entwicklung der Ethereum-Plattform zu fördern und zu unterstützen. «Die Ethereum-Gemeinschaft ist die grösste und aktivste Blockchain-Community der Welt», wie auf der offiziellen Webseite zu lesen ist. Wie die meisten Blockchain-Projekte legt auch Ethereum grossen Wert darauf, nicht als Firma oder zentrale Organisation gesehen zu werden, denn Ethereum ist eine Open-Source-Anwendung und kann somit von allen Interessenten weiterentwickelt werden.


Ethereum-Technologie


Ether (ETH) ist eine dezentrale Krypto-Währung, die für Zahlungen innerhalb des Ethereum-Netzwerkes oder als Wertanlage geeignet ist. Ethereum ist eine quelloffene («Open Source») Software-Plattform, bei der das dynamische, automatische und dezentrale Ausführen von sogenannten «Smart Contracts» im Vordergrund steht. Smart Contracts sind automatisch ausgeführte Programme, die beim Eintreten bestimmter Bedingungen selbständig Zahlungen veranlassen. ETH fungiert sozusagen als Treibstoff, mit dem Smart Contracts ausgeführt werden können.
Für Anleger interessant ist, dass für die Bereitstellung von Token in diesem Prozess ein kleiner Ertrag direkt aus dem Netzwerk gezahlt wird. Diese Validierungsgebühr wird bei Transaktionen erhoben und den Besitzern von ETH gutgeschrieben. Somit ist es erstmals möglich, dass Anleger laufende Erträge aus dem Besitz von digitalen Vermögenswerten erhalten.


Der Kurs des Ether ETH/USD legte in den letzten zwei Wochen um mehr als 33% zu und wird aktuell bei USD 2'080 gehandelt. Der Trend zeigt weiterhin nach oben mit Kursziel USD 2'400. Auch hier bleiben wir dran!

top