Devisenkommentar

Devisenkommentar

Der Devisenkommentar wird regelmässig publiziert und umfasst unsere Markteinschätzung für die fünf wichtigsten Währungspaare plus die boomende Kryptowährung Bitcoin.

Telefon: +41 44 286 25 25
E-Mail: devisen@maerki-baumann.ch

Wichtige Hinweise

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich die nachstehenden Deviseneinschätzungen ausschliesslich an Personen mit Domizil Schweiz richten. Zudem bitten wir den Leser, stets folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

Erstellungsdatum: 25. September 2020, 8.45 Uhr

EUR/USD 1,1670 – Tendenz: neutral

Der EUR/USD fiel gestern bis auf 1,1627 und damit auf den tiefsten Stand seit etwa zwei Monaten. In der Zwischenzeit hat sich die Gemeinschaftswährung wieder etwas erholt und wird bei 1,1670 umgesetzt. Der USD profitiert schon seit einigen Tagen von der durchwachsenen Börsenstimmung. Ausschlaggebend sind vor allem steigende Corona-Infektionen, insbesondere in Europa. Die Währung der Vereinigten Staaten gilt unter Anlegern als sichere Anlagealternative, die in unsicheren Zeiten verstärkt nachgefragt wird. Heute stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Plan, daher erwarten wir aus dieser Richtung keine Impulse. Die technischen Indikatoren dürften bei einem Durchbruch bei 1,1580 auf negativ drehen. Oben bleibt der Widerstand bei 1,1920. Trading-Range: 1,1580-1,1790.

Widerstände 1,1740 1,1790
Unterstützungen 1,1640 1,1580
EUR/CHF 1,0810 – Tendenz:  

Zum CHF hat der EUR etwas angezogen und die 1,08-Marke durchbrochen; aktuell steht der Kurs bei 1,0810. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat gestern bei ihrer geldpolitischen Lagebeurteilung auf die anhaltenden wirtschaftlichen Risiken durch die Covid-19-Pandemie verwiesen. Die SNB tastet aber die Zinsen wie erwartet nicht an und will weiterhin verstärkt am Devisenmarkt intervenieren. Über ihre Devisenkäufe zur Schwächung des CHF will sie künftig öfter Rechenschaft ablegen. Die technischen Indikatoren zeigen – solange wir oberhalb der Marke von 1,0680 bleiben – weiterhin nach oben mit Kurszielen bei 1,0840 und 1,0880; unten sehen wir Unterstützungen bei 1,0680 und 1,0640. Trading-Range: 1,0720-1,0880.

Widerstände 1,0840 1,0880
Unterstützungen 1,0720 1,0680

USD/CHF 0,9260 – Tendenz: neutral

Der CHF zeigt sich weiterhin gegenüber dem USD stabil; aktuell steht der Kurs bei 0,9260. Der USD profitiert im Moment von seinem Ruf als sicherer Hafen angesichts zunehmender Meldungen über regionale Lockdowns wegen steigender Corona-Infektionszahlen quer über den Globus. Die technischen Indikatoren haben mit dem Durchbruch bei 0,9240 vorerst auf neutral gedreht. Bestätigt würde dies mit einem Wochenschluss über dieser Marke. Den nächsten Widerstand sehen wir bei 0,9290. Trading-Range: 0,9120-0,9290. 

Widerstände 0,9290 0,9340
Unterstützungen 0,9210 0,9180
USD/JPY 105,30 – Tendenz:  

Unverändert gegenüber gestern zeigt sich heute der USD/JPY bei 105,30. Die Aussichten bleiben damit weiterhin negativ. Die technischen Indikatoren zeigen – solange wir unter der Marke von 108,20 bleiben – weiterhin nach unten. ein Durchbruch oben bei 106,50 würde darauf hindeuten, dass die negative Phase ein Ende gefunden hat. Trading-Range: 104,20-106,50.

Widerstände 105,60 106,50
Unterstützungen 104,20 103,80
GBP/USD 1,2750 – Tendenz:  

Kleine Korrektur nach oben hat es gestern beim GBP/USD gegeben: Das Cable kletterte 0,5 % nach oben und steht aktuell bei 1,2750. Der Brexit und die Politik zur Bekämpfung der Corona-Krise werden auch in den nächsten Tagen das GBP beeinflussen. Ängste vor einem Lockdown in Grossbritannien dürfte das GBP weiterhin unter Druck setzen; grössere Einschränkungen im öffentlichen Leben wurden bereits anfangs Woche verkündet. Die technischen Indikatoren dürften bei einem Tagesschluss über 1,3000 auf neutral drehen und höhere Kurse bei 1,3100 und 1,3150 avisieren. Solange wir unter dieser wichtigen Marke bleiben, ist eine Abschwächung bis auf 1,2580 möglich. Trading-Range: 1,2580-1,2860.

Widerstände 1,2780 1,2860
Unterstützungen 1,2680 1,2580

BTC: Wir nähern uns der USD 11’000-Marke – Tendenz:  

Der BTC hat seit gestern 4 % zugelegt und wird aktuell bei USD 10’650 umgesetzt. Wir nähern uns der wichtigen Marke von USD 11’000 und USD 11’200. Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach oben. Bei einem Anstieg über USD 11’200 wäre der Weg für den BTC frei zum Jahreshoch von USD 12’470. Erst eine Korrektur unterhalb der USD 10’000-Marke würde den Aufwärtstrend kurzfristig beenden. Wir sind weiterhin gespannt!

top